Der Arnstädter Autor Otto Kurt Dieter Hesse schreibt an weiteren historischen Romanen mit Bezügen zu seinen Vorfahren

Ein Bericht in der Thüringer Allgemeinen von Antje Köhler vom 3. Januar 2018:

„Arnstadt. Ein moderner Laptop auf dem Schreibtisch, an den Wänden Regale voller Bücher und Ordner. „Das ist mein Reich“, sagt Otto Kurt Dieter Hesse zur Begrüßung. Hier also recherchiert und schreibt er, hier vergräbt er sich in die Geschichte und die Geschichten.

Fünf Jahre ist es her, seit seine beiden ersten historischen Romane „Die Erben der Grafen von Mansfeld“ sowie „Maria Anna und die Schwarze Schar“ erschienen. Mit dem ersten Buch wollte er ein Vermächtnis seines Großvaters Gustav Hermann Hesse erfüllen, der ihm einst Unmengen an Unterlagen zur Familiengeschichte hinterließ“. … weiter lesen